Abnehmen mit Wasser – ein unschlag­bares Duo

Wasser ist essen­ziell, das heißt lebens­not­wendig für den mensch­lichen Körper. Zudem sorgt Wasser für ein straffes Binde­gewebe, hält die Körper­zellen fit und hat gleich­zeitig null Kalorien ! Besonders empfeh­lenswert ist jedoch laut Meinung der Experten stilles Wasser, denn kohlen­säu­re­hal­tiges Wasser soll eher zu Hunger­at­tacken führen.

Wasser unter­stützt also defi­nitiv das Abnehmen, denn durch eine ausrei­chende Flüs­sig­keits­ver­sorgung können alle Stoff­wech­sel­pro­zesse und Ausschei­dungs­vor­gänge optimal ablaufen. Medi­ziner und Ernäh­rungs­ex­perten empfehlen pro Tag mindestens zwei Liter Wasser zu trinken, bei inten­siven sport­lichen Akti­vi­täten sogar noch mehr. Wenn der Körper nicht ausrei­chend Flüs­sigkeit bekommt, kann es nämlich zu Krämpfen, Übelkeit, Müdigkeit, Kraft­lo­sigkeit und Konzen­tra­ti­ons­pro­blemen kommen.

Wasser trinken im Rahmen einer Gewichts­re­duktion

Vor allem Menschen, die mit Wasser ein zu hohes Körper­ge­wicht redu­zieren möchten, sollten einige Dinge beachten : Alle Getränke, die Zucker oder andere Nähr­stoffe enthalten, sind keine idealen Durst­lö­scher, sondern liefern vielmehr unnötige Kalorien : Hierzu gehören zum Beispiel Frucht­säfte, süße Limo­naden, Alkohol aber auch Milch. Daher kommt es vor allem im Rahmen einer Gewichts­re­duktion darauf an, viel kalo­ri­en­freies Wasser zu trinken – ganz egal ob ohne oder mit Kohlen­säure.

Auch sehr stark verdünnte Schorlen oder unge­süßte Tees können hier zum Einsatz kommt.

Die richtige Flüs­sig­keits­ver­sorgung nach Tee oder viel Kaffee

Grüner Tee, Schwarztee und Kaffee regen die körper­eigene Harn­aus­scheidung an, auch wenn sich der Orga­nismus mit der Zeit schritt­weise an diesen Konsum gewöhnt. Hier lautet die Faust­regel folgen­der­maßen : Wenn nicht mehr als vier Tassen dieser Getränke konsu­miert, darf das noch zur täglichen Flüs­sig­keits­bilanz dazu­zählen. Wird diese Menge jedoch über­schritten, sollten nach jeder Tasse am besten auch noch ein Glas Wasser getrunken werden.

Mehr trinken – mit diesen 5 Tipps klappt es

Hätten Sie es gewusst : Bereits ein halber Liter Wasser auf nüch­ternem Magen pusht den Ener­gie­umsatz um satte 30 %! Wer also vor dem Früh­stück oder dem Schla­fen­gehen mindestens einen halben Liter Wasser trinkt, verbrennt rund 100 Kalorien mehr pro Tag !

  • Trinken Sie zwischen­durch immer wieder Wasser, wenn möglich alle 30 Minuten. Versuchen Sie zu trinken, auch wenn Sie keinen Durst haben. Sobald sich ein Durst­gefühl meldet, ist es nämlich meistens schon zu spät und der Flüs­sig­keits­mangel ist bereits einge­treten.
  • Trinken Sie mit Köpfchen : Jeder Mensch hat einen indi­vi­du­ellen Wasser­ver­brauch. Um diesen zu ermitteln, können Sie sich zum Beispiel vor dem Sport auf die Waage stellen. Der während des Workouts auftre­tende Gewichts­verlust ist die Menge an Flüs­sigkeit, die nach­träglich unbe­dingt wieder aufge­nommen werden sollte.
  • Erst trinken, dann Sport machen ! Wer schon vor dem Workout ein bis zwei Wasser­gläser trinkt, kann einem Flüs­sig­keits­mangel effektiv vorbeugen. Das ist besonders bei langen oder inten­siven Sport­ein­heiten ratsam.
  • Auf eiskalte Getränke verzichten : Die ideale Trink­tem­pe­ratur liegt bei 15 Grad Celsius, denn so hat unser Orga­nismus die besten Voraus­set­zungen, um die Flüs­sigkeit schnell aufzu­nehmen. So geht schlank-trinken !